Presse / Termine / News 2017 Presse / Termine / News 2016 Presse / Termine / News 2015 Presse / Termine / News 2014 Presse / Termine / News 2013 Presse / Termine / News 2012 Presse / Termine / News 2011 Presse / Termine / News 2010 Presse / Termine / News 2009 Presse / Termine / News 2008 Presse / Termine / News 2007 Presse / Termine / News 2006 Presse / Termine / News 2005 Presse / Termine / News 2004 Presse / Termine / News 2003 Presse / Termine / News 2002
Jenny De la Torre Stiftung
Pflugstraße 12
10115 Berlin

Arztpraxis
Telefon 030 / 2888 4598 -2

Speisenversorgung
Telefon 030 / 2888 4598 -5

Kleiderkammer
Telefon 030 / 2888 4598 -6

Stiftung/Verwaltung
Telefon 030 / 2888 4598 -0
> Flyer downloaden > Flyer Stiftung downloaden > Spendenformular downloaden > Fotogalerie ansehen > Nehmen Sie Kontakt auf! > Google-Anfahrtslink

Frau Dr. Hieckel mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet


Frau Dr. Helga Hieckel wurde in diesem Jahr für 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Augenärztin im Berliner Gesundheitszentrum für Obdachlose der „Jenny de la Torre-Stiftung“ vom Paritätischen Wohlfahrtsverband mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

 

Der Vorstand der Stiftung und die Mitarbeiter des Gesundheitszentrums gratulieren Frau Dr. Hieckel herzlich zu dieser Ehrung.

 

Diese Auszeichnung erhalten Menschen, die sich in beispielhafter Weise in Mitgliedsorganisationen des Verbandes engagieren. Die Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Frau Prof. Barbara John, würdigte Frau Dr. Hieckel mit den Worten: „Ihr Engagement ist zum festen Bestandteil Ihres Lebens geworden. Sie leistet im Gesundheitszentrum nicht nur wichtige Hilfe, sie trifft auch Gleichgesinnte, für die es ebenfalls wichtig ist, sich sinnvoll zu betätigen und die Erfahrungen mit anderen zu teilen.“„Inzwischen hat sich ein fester Stamm ehrenamtlicher Mitarbeiter gebildet. Es herrscht eine Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens, der Offenheit und des persönlichen Miteinanders, die vorbildlich ist. Dieser Zusammenhalt ist die Basis, die täglichen Herausforderungen, die Probleme und Schicksale der Patienten zu verkraften. Das eigene Engagement tut Menschen gut.“

 

Frau Dr. Hieckel versteht die Ehrung „... v.a. als Auszeichnung für alle, die im Gesundheitszentrum ehrenamtlich tätig sind. Die 10 Jahre zeigen, dass es nach der Berentung noch eine gute Zeit aktiven und befriedigenden Lebens geben kann. Und Befriedigung findet man am besten in einem gesellschaftlichen Engagement, ob bei der Betreuung der eigenen Enkel, Betreuungsaufgaben in Schulen, bei sozial Vernachlässigten oder von der Gesellschaft Ausgegrenzten. Wenn solches Engagement dann auf so ein freundliches und freundschaftliches Miteinander trifft, wie in der „Jenny de la Torre-Stiftung“, bleibt man selbst auch sozial eingebunden und vor Vereinsamung bewahrt.“

 

> Artikel des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes

Mitglied Bundesverband Deutscher Stiftungen Mitglied Paritätische Gesamtverband